Hannover

Wettbergen - Sondervorstellung

Giovanni por un Cambio e.V. präsentiert

Lo Logramos!

30 Artisten, zwei Länder, zwei Kontinente, von Havanna nach Hannover -  eine deutsch-kubanische artistische Fusion.

Seit 2019 verbindet den Kinderzirkus Giovanni und  Angeles del Futuro aus Marianao/Havanna eine Partnerschaft. Pandemiebingt musste ein Austausch immer wieder verschoben werden – nun endlich, in diesem Sommer ist es so weit:

Nach einer erfolgreichen gemeinsamen Tournee durch Kuba folgt Teil zwei des Kulturaustauschs und die jungen Artisten präsentieren ihr gemeinsames Programm in Deutschland.  

‚Lo Logramos‘

wird am Samstag, 27. August um 15 und 19 Uhr

und am Sonntag, 28. August um 11 Uhr

in unserem Zirkuszelt in Hannover-Wettbergen, Homannhof 2 präsentiert. Karten unter:

Karten unter:
 
1 Stunde vor Vorstellungsbeginn
an der Zirkuskasse

Karten Reservieren!

Besuchen Sie uns auch unter 

 https://www.facebook.com/Kinderzirkus.Giovanni/

 

Eintritt: Kinder 5 Euro / Erw. 10 Euro –

Die Einnahmen gehen komplett an unseren Verein Giovanni por un Cambio e.V. Mit diesem Verein finanzieren wir unsere Kuba-Projekte.

Fünfmal waren Flüge gebucht, fünfmal musste storniert und die Reisen pandemiebedingt abgesagt werden – dann endlich, am 11. Juli , war es soweit: Eine 18köpfige Crew vom Kinderzirkus Giovanni landete in Havanna beim Partnerkinderzirkus Angeles del Futuro!

Die Verbindung ist mehr als nur Zirkus: In der momentanen Krise und der galoppierenden Inflation auf Kuba unterstützt Giovanni die Familien mit nötigen Medikamenten und anderen Gebrauchsgütern. 2020 hat Giovanni ein ausrangiertes, altes Zirkuszelt repariert und dem Partner-Kinderzirkus per Container nach Cuba geschickt.

Ziel des von der aej (Arbeitsgemeinschaft evang. Jugend) und dem Rotary-Club Hannover-Ballhof unterstütztem Kultur-Austausch, ist eine Begegnung, in der die Kinder etwas über die Lebensweisen der anderen erfahren, eigene Gewohnheiten und die eigene Lebenssituation kritisch überdenken und sich damit auseinandersetzen. Kuba zählt zu den Ländern der dritten Welt. Seit mehr als 60 Jahren hält die USA ein Wirtschaft-Embargo aufrecht, das unter der Trump-Administration noch verschärft wurde. Der durch die Corona-Pandemie einbrechende Tourismus hat die Situation verschlimmert. Tägliche, angekündigte  Stromausfälle (bis zu zwölf Stunden), ein Mangel an Nahrungsmittel und Medikamenten sind die Folge. Kuba besitzt die höchste Ärzte-pro-Kopf-Dichte der Welt, doch aufgrund des Mangels müssen Lebenswichtige Operationen abgesagt werden. Was das konkret für die Menschen bedeutet, haben unsere Kinder und Jugendlichen auf unserer gemeinsamen Tournee durch Kuba aus erster Hand erfahren.

Erste Station der Reise war das Artisten-Nachwuchs-Festival in Havanna. Von dort aus ging es über Camagüey, Bataya de las Guasimas, Cabaiguan, Trinidad, Vinales und Varadero zurück nach Havanna. In den ländlichen Gegenden wurden die Kinder und Jugendlichen wie Rockstars gefeiert, schon die Ankunft des Buses bejubelt, und die Auftritte mit großem Applaus belohnt. Neben den üblichen Sehenswürdigkeiten, wurde auch eine Zuckerrohr-Fabrik, Farmen oder eine Schule besichtigt. Die Kinder wohnten in einem Natur- und Sportzentrum für kubanische Schulkinder und kamen so an Orte, die sie als gewöhnliche Touristen nie gesehen hätten.

Auch die meisten kubanischen Kinder und Jugendlichen kannten die Orte nicht, da sich ihre Familien eine Reise oder den Transport durch das Land finanziell nicht leisten können.

Die Gruppe wuchs schnell zusammen. Artistik funktioniert non-verbal. Schon auf der zweiten Teilstrecke im Bus mischte sich die Gruppe. Es wurde gemeinsam trainiert, gespielt, getanzt, gefeiert. Der Abschied am vergangenen Montag war hoch-emotional – dabei werden die kubanischen Kinder und Jugendlichen schon am kommenden Dienstag für den zweiten Teil des Austauschs in Frankfurt landen. In der kurzen Zeit zwischen den Besuchen wird eifrig über WhatsApp kommuniziert, irgendwie , halb spanisch, halb deutsch, englisch und mit Übersetzungs-Programmen.

Die kubanische Gruppe wird nach einem kurzen Aufenthalt in Hannover mit uns nach Grömitz an die Ostsee fahren und an unserem jährlichen Giovanni-Camp teilnehmen. Dort, auf unserem Platz direkt hinter dem Deich, werden wir gemeinsam weiter trainieren und täglich um 16 Uhr eine Vorstellung geben. Das Ergebnis des Austauschs und das gemeinsam erarbeitete Zirkus-Programm wird dann in unserem Zirlkuszelt in Wettbergen präsentiert.

Wettbergen Premiere


ERFINDUNGEN,
DIE DIE WELT VERÄNDERTEN!

Auf der Wiese am Johanneshof Hohmannhof 10, 30457 Hannover / Wettbergen

Am:
Freitag, 06. 05
16:30 Uhr

Samstag, 07. 05
14:00 Uhr  und 17:00 Uhr

Sontag, 08. 05
11:00 Uhr und 15:30 Uhr

Freitag, 13. 05
16.30 Uhr

Samstag, 14. 05
14:00 Uhr und 17:00 Uhr

Sonntag, 15. 05
11:00 Uhr

Das Programm dauert circa 2 Stunden mit einer Pause von 20 Minuten

Kinder 5,- Euro - Erwachsene 10,- Euro.

Kartenvorbestellung auf unserer Ticketseite

oder jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Tageskasse.

Alles Gute,
Das Team vom Kinderzirkus Giovanni

(Kopie 1)

Neues Rathaus Hannover


ERFINDUNGEN,
DIE DIE WELT VERÄNDERTEN!

Auf der Wiese am am neuen Rathaus in Hannover,
Ecke Nord/LB

Am:
Donnerstag, 26. 05.
11:00 Uhr und 15:30 Uhr

Freitag, 27. 05.
16:30 Uhr

Samstag, 28. 05.
14:00 Uhr und 17:00 Uhr

Sonntag, 29. 05.
11:00 Uhr

Samstag, 04. 06.
14:00 Uhr und 17:00 Uhr

Sonntag, 05. 06.
11:00 Uhr

Das Programm dauert circa 2 Stunden mit einer Pause von 20 Minuten

Kinder 5,- Euro - Erwachsene 10,- Euro.

Kartenvorbestellung auf unserer Ticketseite

oder jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Tageskasse.

Alles Gute,
Das Team vom Kinderzirkus Giovanni